Zum InhaltsbereichZur Startseite

Ausbildung zum Fachinformatiker/in Fachrichtung Systmintegration

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration realisieren kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen. Hierfür vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Daneben beraten und schulen sie Benutzer.

Fachinformatiker für Systemintegration entwickeln Hardware (Computer, Drucker etc.) und Software, bauen größere Informations- und Kommunikationssysteme auf (z. B. direkte Bestellverfahren zwischen Kunden und Betrieb), installieren Mehrbenutzersysteme, installieren Großrechnersysteme (Computer, die die einzelnen Arbeitsplätze untereinander verbinden und steuern), bieten den Benutzern Service und Information, helfen ihnen bei Anwendungsproblemen, erklären neue Systeme, beantworten alle Fragen zur EDV und haben ihre typischen Tätigkeitsfelder im Zusammenhang mit Rechenzentren, Netzwerken, Client/Server-Systemen, Festnetzen oder Funknetzen.

Als Schulabschluss ist der Realschulabschluss oder das Abitur mit guten Noten in Mathematik, Englisch und Informatik wünschenswert. Der PKW-Führerschein ist erforderlich.

 

Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre und beginnt am 1. August 2017.

Ausbildungsbeschreibung und Berufsbild (externer Link zur Arbeitsagentur)

 

 

Jetzt bewerben

Gern beantworten wir dir Fragen zu diesem Ausbildungsangebot. Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und die letzten Schulzeugnisse) sendest du bitte per E-Mail mit Anhängen im PDF-Format an unsere Personalabteilung. Mehr erfahren

Nach oben